Juniorenabend „Gewinnen und binden von Fachkräften“

2016-05-18_Wirtschaftsjunioren_0216Einen spannenden und informativen Juniorenabend mit den Personalberatern von KONZEPT² aus Freiberg a.N. fand am 18.05.2016 statt. Matthias Groß und Klaus Küffer beleuchteten das Thema „gewinnen und binden von Fachkräften“ und die Herausforderungen welche sich für kleine und mittelständische Unternehmen stellen.

„Die Herausforderungen bei der Personalgewinnung sind abhängig von der Unternehmensgröße. Große Unternehmen haben eine Flut von Bewerbungen zur verarbeiten, wohingegen klein- und mittelständische Unternehmen zu wenige Bewerbungen erhalten. Die eigentliche Herausforderung liegt darin die passenden Talente bei den Kandidaten zu entdecken.“

Konzerne haben typischerweise ausgefeilte Recruiting Prozesse, um gleich zu Beginn sicher zu stellen, dass ein Bewerber langfristig auf die ausgeschriebene Stelle passt. Was kann man von den Großen lernen? „Häufig unterliegen Führungskräfte dem Irrtum, dass ein Mitarbeiter in ein vorhandenes Aufgabenprofil hineinwächst.“, so Matthias Groß. „Menschen können sich zwar fachlich weiter entwickeln, jedoch wird unterschätzt, wie wichtig das persönliche Talent und damit die Eignung für den Job für die Zufriedenheit und Motivation im Job ist.“ Bevor eine Stelle ausgeschrieben wird, ist daher eine präzise Beschreibung des Aufgabenprofils enorm wichtig. Natürlich soll sichergestellt sein, dass die Beschreibung auch der Realität entspricht.

Im nächsten Schritt können mit eignungsdiagnostischen Verfahren die Kompetenzen des Bewerbers mit diesem Stellenprofil gegenübergestellt werden. „Heute verfügbare Werkzeuge, wie der CAPTain Test sind objektiv, präzise und dazu für jede Unternehmensgröße zugänglich“. Wenn Führungskräfte und Personalverantwortliche im Vorfeld eines Bewerbungsgespräches diese Informationen haben, stellen sie ganz andere Fragen und können viel mehr auf den Bewerber eingehen.

Damit sei es aber noch nicht getan. „Die Arbeit mit dem Mitarbeiter geht dann erst richtig los“. Anhand dem Beispiel einer Berg-Expedition zeigte KONZEPT² die entscheidenden Aspekte der Mitarbeiterbindung auf, wie viele relevante Stationen es gibt und was Unternehmen und Führungskräfte tun können und auch müssen um Mitarbeiter langfristig zu begeistern. (mn)